Gesund in Hitdorf

Gesund in Hitdorf - Programm 1 Halbjahr 2020
GiH Flyer 1 2020.pdf
PDF-Dokument [258.0 KB]
Gesund in Hitdorf - Programm 2. Halbjahr 2019
GiH Flyer 2.HJ 2019.pdf
PDF-Dokument [91.5 KB]

Ein umfassenden Programm zur Gesundheitsförderung in Hitdorf

 

Leben in Hitdorf e. V. startete im Frühjahr 2018 mit verschiedenen Partnern ein umfassendes Programm zur Gesundheitsförderung in Hitdorf. Ziel dieses neuen Angebots ist es, das Bewusstsein dafür zu schaffen, dass jeder die Verantwortung für die eigene Gesundheit übernehmen muss und kann. Besonders wichtig dabei ist, dass damit auch Spaß und Lebensfreude verbunden sind.

Bei den Vorträgen des Programms können sich die Hitdorfer u. a. über Themen wie individuelle Gesundheitsleistungen und deren Sinn oder auch über richtige Medikamenteneinnahme oder das schwierige Thema von Patienten- und Vorsorgeverfügungen etc. informieren. In halbtägigen Workshops am Wochenende lassen sich – so das Programm – nicht nur autogenes Training ausprobieren, sondern auch Selbstbehauptung und Schlagfertigkeit erlernen. Für diejenigen, die sich längerfristig um ihre Gesundheit kümmern möchten, gibt es verschiedene wöchentliche Kurse. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Angeboten und Veranstaltungen finden sie in nachstehendem Flyer, der auch als PDF heruntergeladen werden kann.

 

Informationen und Anmeldung zu allen Veranstaltungen:
 
Dr. Margit Doth, Telefon: 0176-420 64 205 eMail: margit.doth@yoga-hitdorf.de
oder
David R. Froessler, Telefon: 0163-341 88 43
email: hitdorf@urbano.de
 

 

Kurse:

 

Yoga zur Stress-Reduktion“ Margit Doth, Yogalehrerin

Auf dem Weg zu einem brillanten Lebensgefühl

Ziel des Kurses ist es, die Teilnehmer dazu zu befähigen, Stress frühzeitig zu erkennen und individuell geeignete Maßnahmen zu seiner Bewältigung zu ergreifen. Dadurch können Stress-bedinge Erkrankungen wie Migräne, Spannungskopfschmerz, Rückenschmerzen, Burn-out usw. verhindert werden. Wir wollen Lebensfreude entwickeln und die Kraft, mit den Schwierigkeiten des täglichen Lebens gesünder umzugehen. Der Schwerpunkt des Kurses liegt auf Atemtechniken, Achtsamkeits- und Entspannungsübungen sowie Meditation. Aber auch die klassische Yoga-Übungen kommen nicht zu kurz, so dass die Teilnehmer durch mehr Muskelkraft und Beweglichkeit zu einem besseren Körpergefühl kommen.

Dienstags 19:00 – 20:30, KITA Ringstr. 77

 

Yoga für Senioren“ Elke Jakobs, Yogalehrerin

In diesem Kurs kombinieren wir Körperübungen mit Atmungs- und Entspannungstechniken, um unsere körperliche Beweglichkeit und Koordination zu erhalten und zu verbessern. Muskeln und Sehnen werden gestärkt, was für eine natürliche Haltung insbesondere des Rückens sorgt und die Gefahr von Stürzen vermindert. Gleichzeitig werden die Konzentrationsfähigkeit und die Durchblutung der Organe gefördert, Stress abgebaut und ein seelischer Ausgleich geschaffen.

Regelmäßig geübt fördert Yoga Gesundheit, Lebensfreude, Vitalität und Wohlbefinden von Körper und Geist.

Dienstags 9:30 – 10:45, Room4You, Hitdorfer Str. 152

 

 

Workshops:

 

Meditieren kann jeder! Fortsetzungskurs Margit Doth, Yogatherapeutin

Neue Teilnehmer sind willkommen

Rund um Meditation ranken sich hartnäckige Vorurteile. Mit diesen aufzuräumen ist Ziel des Workshops. Man muss sich nicht stundenlang im Lotossitz quälen und dazu „Om“ singen. Ohne esoterischen Hokuspokus und ohne einer Glaubensrichtung nahezustehen, möchte ich erklären, was die Wissenschaft bislang über Meditation und ihre gesundheitliche Wirkung weiß. Mit einfachen Übungen kann jeder Ungeübte einen Zugang zu dieser Technik finden. Aller Anfang ist in diesem Fall einfach. Wenn man allerdings von den positiven Auswirkungen profitieren möchte ist ein gewisses Durchhaltevermögen erforderlich. Dann aber sind erstaunliche Veränderungen möglich. Sie reichen von mehr Lebenszufriedenheit, größerer Gelassenheit, weniger Stressanfälligkeit bis hin zur Reduktion von gesundheitlichen Beschwerden. In diesem Fortsetzungskurs arbeiten wir weiter an der eigenen Meditationspraxis.

Sonntag, 27.10.2019, 11:00 – 14:00, AWO Kita-Ringstr. 77

 

Fitness leicht gemacht – Ein Minimalprogramm für zu Hause

Alex Oelschläger Fitnesstrainer, Sportlehrer

Stundenlanges Joggen oder schweißtreibendes Gewichtestemmen? Durchaus nicht verkehrt und doch nicht für jeden der richtige Start. Unser Körper braucht zuerst eine Basis damit wir später mit anderen Trainingsformen unsere Ziele verfolgen können. Was ist das für eine Basis und wie kann ich den richtigen Grundstein für ein besseres Körperbewusstsein und Schmerzfreiheit legen? Wie ich das erreichen kann und was ich dafür tun muss? 

In unserem Workshop möchten wir ein Minimalprogramm vorstellen das für jeden geeignet ist und garantiert immer und überall absolviert werden kann. Viel Praxis soll von etwas Theorie begleitet werden, um Bewegungen zu verstehen, smart zu trainieren und für alles was die Zukunft bringt vorbereitet zu sein. 

Bitte in leichter Sportkleidung kommen

Sonntag 17.11.2019, 11:00 – 14:00, AWO Kita, Ringstr. 77

 

Gehirntraining durch Bewegung: Life Kinetik                      

Ulrike Rodert, Trainerin für Life Kinetik, Entspannungstherapeutin

Kennenlernworkshop

Life Kinetik ist ein spielerisches Training für alle zwischen 5 und 95 Jahren, also für jedes Alter. Es macht Spaß und kann schnell zu überraschenden positiven Ergebnissen führen. Das Gehirn wird mittels nicht alltäglichen koordinativen, kognitiven und visuellen Aufgaben gefördert. Das heißt, während wir Bewegungen ausführen, wird zugleich das Gehirn trainiert. Diese Übungen schaffen neue Verbindungen zu den Gehirnzellen und ermöglichen so, dass "schlummernde" geistige Potenzial zu wecken. Je mehr Vernetzungen im Gehirn angelegt sind, desto höher ist die Leistungsfähigkeit, Flexibilität und Verarbeitungsgeschwindigkeit des Gehirns. Positive Ergebnisse des Trainings können unter anderem Stressreduzierung, Verbesserung der Aufmerksamkeit, Verbesserung der Handlungsschnelligkeit und vieles mehr sein. Life Kinetik regt neuronale Lernvorgänge an, bindet neue Gehirnzellen ein und kann somit dementielle Symptome verzögern. Durch seine einzigartige Trainingsform ermöglicht Life Kinetik, das Gehirn ein Leben lang vor neue Herausforderungen zu stellen.

WICHTIG: Der Spaß kommt nicht zu kurz!

Sonntag, 29.09., 11:00 – 14:00, AWO-Kita, Ringstr. 77

 

 

Vorträge:

 

Bin ich traurig oder depressiv? Depression kann jeden treffen

Peter Conrad, Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG)

Jeder erlebt im täglichen Leben Dinge, die ihn frustrieren, beleidigen, herabwürdigen. Man erlebt Auseinandersetzungen mit Partner, Kollegen, Familienangehörigen, Ämtern, Institutionen usw., usw. Die meisten Menschen reagieren mit Verärgerung, Enttäuschung oder Widerstand.

Aber es gibt auch diejenigen unter uns, die diese Widerstandskraft nicht haben, die alles Belastende in sich hineinfressen, die förmlich an den Belastungen zu Grunde gehen. Hier besteht die Gefahr, dass sich aus der Traurigkeit des grauen Alltags zunächst eine Niedergeschlagenheit manifestiert, die dann auch zu einer Depression werden kann.

Während die Traurigkeit und Niedergeschlagenheit unerfreuliche, aber normale Gefühlszustände sind, stellt die Depression jedoch eine definierte Krankheit dar, die je nach Ausprägung mit Medikamenten und/oder Psychotherapie behandelt wird.

Die Ursachen für eine Depression sind vielfältig. Dabei können körperliche, genetische sowie psycho-soziale Aspekte eine Rolle spielen. Aber auch die aktuelle Lebenssituation ist von Bedeutung.

Wir wollen uns ansehen, wie erkennt man eine Depression? Welche Ausprägungen gibt es? Welche Heilungsmethoden gibt es?

Donnerstag, 10.10.2019, 19:00, Em Schokker, Langenfelder Str. 18

 

Wertschätzende Kommunikation – Wohlbefinden durch harmonische Beziehungen

Andreas Horn, zertifizierter Mediator

Die meisten Menschen wünschen sich Harmonie, gegenseitige Unterstützung, Respekt und Wertschätzung im Umgang miteinander. Nur selten erfüllen sich diese Wünsche einfach so von alleine. Die Wertschätzende Kommunikation ist ein Konzept, das Achtsamkeit sowie einen guten Kontakt mit sich selbst und dem anderen unterstützt. Es führt zu mehr Klarheit in der Kommunikation und verbessert dadurch auch unsere Beziehungen.

Wir begegnen uns mit der Absicht, einen liebevollen Umgang miteinander zu finden. Auf dieser Basis können auch einvernehmliche und tragfähige Lösungen bei Konflikten gelingen.

Die Teilnehmer lernen im Einführungsvortrag die Grundlagen der Wertschätzenden Kommunikation kennen und erleben die wohltuende Wirkung eines achtsamen Miteinanders.

 

Inhalt des Vortrags:

  • Einführung in die Wertschätzende Kommunikation (Geschichte, Modelle)

  • Haltung in der Wertschätzenden Kommunikation

  • Empathie

  • Die 4 Schritte der Wertschätzenden Kommunikation

 

Mir ist daran gelegen, die wesentlichen Elemente der Wertschätzenden Kommunikation durch eigenes Erleben erfahrbar zu machen. Deshalb arbeite ich über die Vermittlung theoretischer und informeller Anteile hinaus auch mit Übungen zu den verschiedenen Aspekten.

Donnerstag, 19.09.2019, 19:00, AWO Kita, Ringstraße 77